Gefährlicher Rausch – Katrin Rodeit

rausch

Buch: Gefährlicher Rausch
Autor: Katrin Rodeit
Verlag: Gmeiner
Seiten: 313 Seiten
Serie: Jule Flemming #2

Mein wirst Du sein  – Gefährlicher Rausch – Mich sollst Du fürchten – Alles schläft, einer wacht

Diese Rezension ist tatsächlich schon über ein Jahr alt. Da ich aktuell den vierten Band der Reihe lese, lade ich die bisher nur auf Lovelybooks und Goodreads veröffentlichen Rezis nun auch hier hoch😉

Meine Meinung:

Dies ist der zweite Band der Jule-Flemming Reihe von Katrin Rodeit und setzt kurz nach den Geschehnissen des ersten Bands an. Die Geschichten sind zwar in sich abgeschlossen, dennoch wird in dieser hier auf die Ereignisse des ersten Teils zurückgegriffen, ohne sie aber genauer zu erläutern. Daher empfehle ich tatsächlich die Bücher in Reihenfolge zu lesen, das sollte einfacher sein – außer man stört sich daran nicht =)

Die Lektüre von Band 1 ist etwas her und am Anfang war es etwas schwierig, wieder reinzukommen. Allerdings muss man sagen, dass es Jule auch wirklich schwer hat die ersten Kapitel lang mit ihrem neuen Fall. Da ist das vielleicht auch kein Wunder.

Die 28jährige Privatdetektivin ist noch mitgenommen von den vorherigen Ereignissen, ihren Gefühlen und ihrem Leben und bekommt dann auch noch einen Fall zugetextet, der alles andere als erfreulich beginnt und immer verworrener wird. Dennoch beißt sie sich tapfer durch und findet wieder neue Kraft. Dabei steigt auch die Spannung stätig im Buch – zum einen der Fall, zum anderen auch Jules Privatleben sorgen für einiges Bauchkribbeln.

Der Schreibstil von Katrin Rodeit ist angenehm zu lesen und man wird immer mehr in die Geschichte reingezogen. Die Charaktere sind in sich stimmig gestaltet, haben verschiedene Facetten und bereichern dadurch das Buch sehr.

„Gefährlicher Rausch“ endet mit einem kleinen Cliffhanger (oder einem großen?!) und daher bin ich froh, dass ich Band 3 bereits hier liegen habe😉

Ein spannender und gut gestalteter Krimi, der in Ulm spielt, ein interessantes Setting und gute Charaktere beinhaltet.

BildBildBildBildBild

Minathon Tag 2 und 3 [22.-23.10.2016]

minathon

Heute gibt es die Zusammenfassung der beiden gestrigen Tage vom Minathon🙂 Die liebe Mina hat uns noch einige Fragen gestellt, die ich euch jetzt beantworten möchte.

1. Eure Tops und Flops 2016

Fang ich mal mit den Flops an: ich habe keinen *lach* Dadurch, dass ich dieses Jahr sehr sehr wenig gelesen habe für meine Verhältnisse, hab ich auch einfach kein schlechtes Buch dabei gehabt.

Meine bisherigen Lieblingsbücher 2016 sind eindeutig die Divergent-Bücher von Veronica Roth. Ich LIEBE sie einfach und kann mich mit Tris so gut identifizieren (okay, nicht mit ihrer Vorliebe für Höhen, aber ansonsten mit ihren Schwierigkeiten).

divergent

2. Auf welche Neuerscheinungen freut Ihr Euch dieses Jahr noch ganz besonders?

Ehrlich gesagt habe ich mich dieses Jahr noch gar nicht darüber informiert. Die Neuerscheinung, auf die ich sehnsüchtig gewartet hatte, habe ich bereits gelesen (The Fever Code – James Dashner). Ich bin froh, dass ich überhaupt erstmal wieder lese😉

3.Welches Buch auf Eurem SuB wollt Ihr unbedingt dieses Jahr noch lesen?

London von Christoph Marzi

London von Christoph Marzi. Das liegt noch gar nicht so lange auf dem SuB, weil es noch gar nicht so alt ist😉 Ich habe die Uralte-Metropole geliebt und ich bin so glücklich, dass es noch ein Buch mit Lyra gibt. Hoffentlich wird es gut! =)

4. Wenn Ihr Euch eine Rolle in dem „Herrn der Ringe“ und in „Harry Potter“ auswählen könntet, die Ihr spielen dürftet, welche wäre das?

Puh, das sind aber knifflige Fragen zum Abschied. Gute Frage. Bei Herr der Ringe kann ich es ehrlich kaum sagen. Ich mochte im Buch immer Éowyn sehr gern und ihre Geschichte mit Faramir.

Bei Harry Potter wäre es entweder Hermine Granger oder Ginny Weasley =) Ich mochte die beiden von Anfang an total gern und ihre tolle Art.

Und jetzt noch zum Abschluss: Wie ist mein Marathon so gelaufen?

Eigentlich gar nicht soooooo schlecht *lach* Zumindest habe ich Conan gelesen und ein wenig in Web of Lies geschmökert. Ansonsten habe ich nochmal die Lesung von Benedict Wells auf Lovelybooks gehört, habe etwas am Cosplay gearbeitet und war auf dem Stoffmarkt Holland. =)

Minathon Tag 1 [21.10.2016]

minathon

Der Minathon von Mina beginnt heute offiziell als Lesemarathon zur Frankfurter Buchmesse.

Ihre erste und einzige Frage für heute ist, welche Bücher wir in den kommenden Tagen lesen möchten.

Das ist bei mir immer gar nicht so einfach gesagt, weil ich mich durchaus spontan umentscheiden kann. Dadurch, dass ich am Wochenende auch an meinem nächsten Cosplay arbeiten werde, werde ich mir dazu wahrscheinlich die ein oder andere Leseung anhören🙂

detektiv-conan-84

Diesmal nehme ich auch einen Manga mit in den Minathon auf, da dieser Band erst gestern bei mir eintrudelte und ich ihn heute wohl lesen werde😉 Detektiv Conan ist tatsächlich immer noch interessant, wobei es meinetwegen so langsam mal auf die Zielstrecke gehen könnte. Ich will Shinichi zurück haben!

web-of-lies

Web of Lies ist der zweite Band der Elemental Assassin Reihe und glänzt durch seinen dunklen Humor. Hier hab ich die ersten paar Seiten schon angelesen und freue mich, weiter mit Gin auf Jagd zu gehen.

Zimtsommer von Sarah Jio

Zimtsommer habe ich mir durch die begeisterten Tweets von unserer Marathon-Betreuerin Mina gekauft. Ich bin dort bereits auf Seite 88 und bisher gefällt es mir gut! Es hat eine interessante Stimmung und die Verkettung der Ereignisse wird bereits jetzt deutlich.

Mal schauen, ob es bei diesen 3 Büchern bleiben wird oder ob ich mich spontan doch noch für ein anderes entscheiden werde. Auf jeden Fall freue ich mich auf den Marathon!

Ende der Leseflaute

Nachdem mich monatelang eine sehr schreckliche Leseflaute plagte (ich habe von Anfang Februar bis Ende Juli kein Buch wirklich angerührt) hat mich Harry Potter mal wieder aus dieser befreit. Natürlich, welch andere Buchreihe sollte dies auch schaffen?

potter

Zugegeben – meine Erwartungen waren etwas gemischt. Natürlich hat man gewisse Erwartungen an die Autorin einer seiner Lieblingsreihen. Auf der anderen Seite hatte ich auch kaum Vorstellungen, worum es wirklich gehen könnte und was die Geschichte uns als Leser bringen würde.

Egal, wie man zu dem Buch steht – mich hat es aus meiner Leseflaute befreit und ich freue mich unendlich, dass ich wieder Spaß an Büchern haben werde.

Demnächst – zur Frankfurter Buchmesse – veranstaltet die liebe Mina wieder einen Minathon. Darauf freue ich mich natürlich schon, denn bisher waren die Lesemarathone von Mina immer sehr unterhaltsam! Macht noch jemand mit?🙂 Ich werde vor allem über Twitter denke ich teilnehmen, aber auch hier etwas posten.

 

Reading Challenge 2016

Das neue Jahr ist gestartet und als Bücherwurm nehme ich natürlich auch an der ein oder anderen Challenge teil🙂

Dazu zählt auch die Reading Challenge auf Goodreads. Das letzte Lesejahr war mein schlechtestes seit einer Weile und ich hoffe, dass sich das wieder etwas ändern wird.

Dennoch habe ich mir für 2016 die überschaubare Anzahl von 66 Büchern vorgenommen. Ein erreichbares Ziel für mich, aber da ich mich auch noch stärker um Cosplay und co. kümmern möchte, wollte ich es nicht zu hoch stecken😉

Im Cosplay geht es tatsächlich auch langsam voran. Im Februar habe ich Urlaub, da möchte ich dann mit dem Schneidern von Sailor Mars anfangen.

Wenn ihr möchtet folgt mir doch auf meiner Seite: https://www.facebook.com/kibou.no.hikari/
Was habt ihr euch für das Lesejahr so vorgenommen?

 

 

 

2015 im Rückblick

Es war ein sehr kurzes Blogjahr, mit nur wenigen beiträgen. Aber ich hoffe, dass es im nächsten Jahr etwas besser voran geht🙂 Manchmal holt einen eben das andere Leben da draußen ein und es fehlt das Interesse hierfür😉 Dennoch freue ich mich über die treuen Leser, die mir trotz allem erhalten blieben und über alle neue Follower! Ich danke euch!

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2015 für dieses Blog erstellt.

Hier ist ein Auszug:

Die Konzerthalle im Sydney Opernhaus fasst 2.700 Personen. Dieses Blog wurde in 2015 etwa 18.000 mal besucht. Wenn es ein Konzert im Sydney Opernhaus wäre, würde es etwa 7 ausverkaufte Aufführungen benötigen um so viele Besucher zu haben, wie dieses Blog.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.