Latinum und das Einleben in der neuen Wohnung

Aktuell passiert hier auf dem Blog nicht viel und das liegt u.a. an den zwei Gründen, die bereits im Titel stehen 🙂

Zum einen mache ich jetzt endlich das Latinum. Nachdem ich im Bachelor bereits Altgriechisch belegt hatte und 3 Kurse Französisch war da also keine Zeit mehr (und vor allem keine Lust) für das Lateinische.
Jetzt im Master verspüre ich auch nicht unbedingt die große Lust – aber falls ich doch promoviere, ist es mitunter immer noch eine Bedingung.
Daher quäle ich mich aktuell durch den Vorbereitungskurs. Das heißt also 3h Präsenz am Tag und dazu Hausaufgaben, die nochmal ca. 3-4h Zeit benötigen. Und manchmal komme ich mir schrecklich dumm vor, dann gibt es auch wieder lichte Momente. Da es aber allen anderen auch so geht, bin ich vielleicht doch nicht so doof 😉

Mein bisheriges Fazit aber ist: Altgriechisch ist leichter und verständlicher als Latein. Auch wenn meine Ansicht nicht viele Leute teilen, aber für mich ist es einfach so 😉

Zum anderen leben wir uns gerade in der Wohnung ein. Es fehlen immer noch Möbel, aber einige treffen dann in ca. 4 Wochen (u.a. mein Schreibtisch) auch endlich ein *seufz*
Ansonsten machen wir es uns schön, genießen die Zeit, kochen wieder gern und haben ein gemütliches Wohnzimmer. Da genieße ich jeden Abend gern. Hach. So macht es richtig Spaß und das nimmt mir auch wirklich etwas Stress.
Allerdings haben wir noch kein Internet in der Wohnung. Das Handy meines Freundes ist zwar internetfähig und auch auf meinen Laptop übertragbar, aber schnell geht anders. Trotzdem besser als nix.

Und da ich auch noch zwei Jobs habe (bald einen dritten mehr oder weniger dazu und der andere läuft aus…), bin ich ganz gut ausgelastet 🙂 Da ich mich aber hier sehr wohl fühle, kann man das recht gelassen angehen.

Aber wundert euch nicht, wenn ich also nicht so oft aktuell etwas schreibe 🙂 Das wird hoffentlich bald wieder besser!

Advertisements

4 Gedanken zu „Latinum und das Einleben in der neuen Wohnung

    • Danke Dir!! ^^ Ja, die meisten finden Latein einfacher. Aber mir hat die griechische Art zu schreiben einfach mehr zugesagt. Da habe ich den Sinn des Textes soweit immer erfassen können, auch wenn ich in der Grammatik Fehler gemacht habe. Aber in Latein versteh ich bei einigen Sätzen/Autoren nicht mal, was die von mir wollen *lach*

  1. Was ich mich spontan gefragt habe: Wie viele Stunden hat dein Tag?! Also meiner hat nur 24 Std und da würde ich nicht all das schaffen, was du da alles schreibst UND dann doch so viel lesen. Vielleicht bin ich einfach ein langsamer Mensch! 😉

    • Naja, es geht schon ^^ Meine Jobs zB sind alles nur Minijiobs (der eine 5-8h die Woche, der andere nur 3-4). Daher kann ich 2 parallel zum Studium machen. Der eine hört jetzt auf, ein anderer kommt dazu. Passt also optimal.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s