Das Stockholm-Oktavo – Karen Engelmann

oktavo

Buch: Das Stockholm-Oktavo
Autor: Karen Engelmann
Verlag: Hoffmann und Campe (Februar 2013)
Seiten: 512 Seiten

Das Buch habe ich gemeinsam mit anderen in einer Leserunde gelesen, die sehr interessant war. Ich war zwar etwas langsamer als die anderen, durch bekannte Umstände, aber das Buch hat Spaß gemacht, auch wenn ich 1 Monat dafür gebraucht habe.

Meine Meinung:

Das Stockholm-Oktavo spielt in Schweden Ende des 18. Jahrhunderts zu Zeiten König Gustavs III. Dabei wird die Geschichte aus der Sicht des Ich-Erzählers Emil Larsson vermittelt, ein Sekretär, aber auf eine so geschickte Weise, dass man dennoch alle Fakten beieinander hat und verschiedene Perspektiven erfahren kann. Der Stil ist recht ungewöhnlich, ebenso der Aufbau der Geschichte, doch auch sehr faszinierend. Die historische Atmosphäre ist dabei so authentisch, dass man das Gefühl hat, man befindet sich selbst in Stockholm. Die Story hat ein paar wenige Längen. Die Charakterentwicklung überrascht an einigen Stellen, aber dadurch und durch andere Wendungen bleibt das Buch auch spannend. Ein wirklich schöner historischer Roman, der etwas aus der Art des Genres schlägt, damit aber überzeugen kann.

Bild     Bild     Bild     Bild

Advertisements

Ein Gedanke zu „Das Stockholm-Oktavo – Karen Engelmann

  1. Pingback: Lesemonat April 2013 | katnissdean

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s