Küss mich tödlich – Ruth Adelmann

https://i0.wp.com/cover.allsize.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/Kuss-mich-todlich-B00DW4RY64_xxl.jpg

Buch: Küss mich tödlich
Autor: Ruth Adelmann
Verlag: Bookshouse (Juni 2013)
Seiten: 381 Seiten

Meine Meinung:

Die „Paranormal Romance“ ist eher eine Actiongeschichte mit einer Lovestory und einem Hauch von Fantasy. Für meinen Geschmack hätte es gern noch mehr von den Gaben sein können, aber das macht ja nichts 😉

In „Küss mich tödlich“ verfällt der Assassin Ben, von der „Familie“ aufgezogen und ausgebildet, einem seiner potenziellen Opfer Sarah. Anstatt sie auszuliefern oder umzubringen schlägt er sich auf ihre Seite. Denn ein Assassin wollte er schon länger nicht mehr sein. Doch die „Familie“ ist ihnen im Nacken.

Soweit zur Grundstory. Die Geschichte hat eine gehörige Portion Action in sich. Der anfängliche Teil ist nur Beschattung und Näherkommen. Es braucht recht lang, bis die beiden Charaktere soweit sind und die große Handlung Schwung bekommt. Doch dann geht’s ziemlich los. Es ist teilweise auch etwas expliziter in seinen Schilderungen der Gewalt und auch der Erotik. Also für jüngere Teens eher nicht geeignet. Für ältere sicher schon, denn es blebt dabei immer auf einem spannenden, aber angenehmen Level für den Leser.

Ein paar kleine Minuspunkte gibt es, die noch zum 5. Stern fehlen. Anfangs wurde mir zu oft betont, wie männlich doch Ben und wie schön und weiblich doch Sarah ist. Seufz 😉 Danach gab es Ereignisse, die waren super geschildert und spannend. Und andere wurden so schnell abgerollt, dass man kaum hinterherkam und die etwas mehr Raum und Zeit gebraucht hätten. Da wirkte es dann nicht mehr so realistisch und ich kam etwas aus dem Lesen heraus.

Die Charakterentwicklung läuft dabei aber ziemlich gut ab. Sarah verändert sich genauso sehr an der Seite von Ben wie andersherum. Auch gab es einige Überraschungen und Verwicklungen, die so nicht abzusehen waren und das Lesevergnügen erhöht haben.

Die Auflösung über die Machenschaften der Familie war mir etwas kurz und sprunghaft. Das war Schade, denn da hätte ich gern mehr gewusst. Das Augenmerk der Geschichte sind aber die beiden Protagonisten – insgesamt kommt dieses Buch mit extrem wenig handelnden Charakteren aus. Dabei bleibt es aber sehr spannend und gut aufgebaut. Die einzelnen Personen sind wirklich gut ausgearbeitet und dargestellt. Das Innenleben ist transparent. Hut ab – mit so wenig Leuten eine so spannende Geschichte zu machen ist definitiv nicht leicht.

Insgesamt also ein toller Roman, der mich mit auf eine spannende Reise mitnahm. Die gern noch etwas mehr Fantasy-Elemente haben könnte (ich finde die Fähigkeiten wirklich toll) und noch Raum nach oben lässt zur Entwicklung. Empfehlenswert.

Bild     Bild     Bild     Bild

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s