Buchsaiten Blogparade Jahresabschluss 2013

Auf vielen Blogs, denen ich folge, habe ich jetzt diese Blogparade von Buchsaiten gesehen und mich spontan entschlossen, auch noch teilzunehmen. Als kleines Buch-Review des Jahres 2013. Ein ausführlicheres kommt vielleicht noch, aber die Fragen fand ich sehr hübsch und übersichtlich!

 

* Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung)

Bei dieser Frage musste ich am längsten überlegen. Ich bin bei Goodreads nochmal alle meine Bücher durchgegangen. Aber ich glaube, es ist tatsächlich das Buch, das nachfolgend nochmal unter Frage 3 auftaucht: Die Wanifen von René Anour. Das Cover hatte mir so gar nicht zugesagt, aber die Leserunde hat mich angesprochen. Also hab ich teilgenommen und es nicht bereut. Eines der berührensten Fantasybücher seit Langem für mich. Ich habe gelacht und geweint ! und konnte mir so viele Szenen so bildlich vorstellen, einige sind immer noch genau in meinem Kopf gefangen als Bilder. Herrlich.

* Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? (und Begründung)

Es gab tatsächlich ein Buch, von dem ich mir eine gute Geschichte aufgrund des Verlages versprochen hatte. Bisher hatte ich vom Bookshouse Verlag nur echt tolle Fantasy gelesen. Teilweise waren die Bücher volle 5 Sterne Wert und haben mich tief berührt. Und dann kam das Buch, das seit Jahren eine der schlechtesten Bewertungen bekam, die ich je verteilt hab: 1 Stern. Den gabs zuvor erst 2 Mal. Und das bekam das Buch „Fesseln der Unvergänglichkeit“ von Karin Kolb. Unmöglich geschrieben und furchtbarer Stil. Wer mehr dazu wissen will: Meine Rezension.

* Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

René Anour (Rezension: Die Wanifen) und Franziska Fischer (Rezension: Das Meer, in dem ich schwimmen lernte). Beide sind Debütautoren aus diesem Jahr und haben mich mit ihren Büchern – René Anour im Fantasybereich und Franziska Fischer im Contemporary/Jugendbuch-Bereich – sehr stark berührt. Fantastischer Erzählstil und eigene Sichtweisen, wachsende Charaktere und eine tolle Handlung haben beide gemeinsam.
Ich könnte eigentlich noch ein paar Autoren mehr nennen, aber die beiden waren doch meine Favoriten.

* Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Mein Lieblingscover stammt von einem meiner Lieblingsautoren. Das schönste Cover hatte dieses Jahr das Buch „Zeit der Zikaden“ von Andreas Séché. Die Geschichte ist wirklich wunderbar und schön (auch wenn sein Debüt Namiko mein Lieblingsbuch bleibt von ihm). Und das Buch sieht einfach so herrlich aus, wenn man es in der Hand hat. Perfekt.

Zeit-der-Zikaden-9783869131917_xxl

* Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2014 lesen und warum?

Die 13 1/2 Leben des Kapitän Blaubär von Walter Moers. Mein Freund hat mir zu Weihnachten die neue coole Farb-Hardcover-Ausgabe geschenkt. Sie ist einfach nur wunderschön und ich liebe ja die Zamonien-Bände. Da ich das Buch noch nicht kenne, freue ich mich schon ganz doll drauf.

Also ich freue mich auf jeden Fall auf den Abschluss der Slated/Gelöscht Trilogie von Teri Terry. Da warte ich aber auf das englische HC (weil ich die anderen auch so habe), das leider erst im Mai rauskommt. Die anderen Versionen kommen früher (Jan+März).

Dann warte ich auf den dritten Teil der Selection-Trilogie von Kiera Cass. Ich warte extra, bis alle 3 Bände raus sind, bevor ich sie mir dann hole. 😉 Ich hoffe ja dezent auf einen Schuber.

Ganz gespannt bin ich auf die letzten 2 Bände der Talente Tetralogie von Simone Olmesdahl. Gefährlich begabt und Teuflisch erwacht haben mir sehr sehr gut gefallen und da beide Bände im nächsten Jahr rauskommen, freue ich mich da sehr drauf.

~~~~~~~~~
Im Jahr 2013 habe ich viele deutschsprachige Autoren gelesen – dank der Debütautoren-Challenge von Lovelybooks. Ich habe da viele wunderbare Bücher und Menschen entdeckt und bin froh um die Erfahrungen und die tollen Geschichten. 2013 war ein richtig gutes Lesejahr, das mir viel Freude bereitet hat. =)

Daher danke ich allen Autoren für ihre berührenden, amüsanten, herrlichen, traurigen, schönen, skurrilen Geschichten! Ohne euch wäre meine Welt definitiv ein wenig trüber.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s