Das Geheimnis des Feuers – Pia Hepke

https://i2.wp.com/cover.allsize.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/Das-Geheimnis-des-Feuers-9783944370040_xxl.jpg

Buch: Das Geheimnis des Feuers
Autor: Pia Hepke
Verlag:
Seiten:
Reihe: #2

Ein neues Wanderbuch. Die Autorin hat es selbst auf Wanderschaft geschickt wie auch schon bei Band 1 und so kam ich in den Genuss des fortführenden Bandes.

Meine Meinung:

Das Geheimnis des Feuers ist der zweite Band der Tetralogie von Pia Hepke. Das Buch erschien ein paar Monate nach Band 1 Das Geheimnis des Nebels (Rezension) in ihrem Debütjahr.

Das Buch wird hauptsächlich aus der Sicht der Protagonistin Diana geschrieben. Einige Passagen werden aber von einem auktorialen Erzähler gestaltet.

Ich lese eigentlich sehr gerne Jugendbücher und ich liebe Fantasy. Leider finde ich es in beiden Genren etwas schwach.

Positiv:
Es ist definitiv zu vermerken, dass sich etwas am Stil des Buches getan hat, wenn auch noch einiegs an Luft nach oben vorhanden ist. Aber es liest sich weit flüssiger.

Genauso wie in Band 1 gefallen mir die vom auktorialen Erzähler berichteten Passagen wesentlich besser als die Sachen aus Dianas Sicht. Hier ändert sich sowohl der Stil als auch die bessere Greifbarkeit der Geschehnisse.

Wenn es denn mal magische Ereignisse gab, waren diese wirklich sehr schön beschrieben. Die Verwandlungen der Drachen, die inneren Feuer – all das wirkte wirklich toll und war sehr schön zu lesen. Gerne mehr davon!

Die Einführung von Taran bzw. dass das Augenmerk mit auf ihm liegt tat der Geschichte gut. Im Gegensatz zu den anderen Lesern mochte ich ihn mit seiner schroffen und hämischen Art.

Negativ:
Viele Wiederholungen. Das Adrian noch nicht 18 ist und eigentlich kein Motorrad fahren dürfte, es aber trotzdem tut, habe ich auch beim ersten Mal verstanden. Das man es noch ein zweites Mal erwähnt für jüngere Leser ist auch akzeptabel. Aber irgendwann war ich genervt. Das ist eines der Beispiele, da gibt es mehrere Sachen.

Fehlende oder falsche Fakten. Das bezieht sich vor allem auf die Entstehungsgeschichte der Drachen. Die ist mir persönlich ein wenig zu einfach gestrickt und in den Aspekten der menschlichen Entwicklung noch nicht ausreichend recherchiert.

Die Geschichte wirkt auf mich eher wie eine Lovestory im Highschool-Millieu (nur eben in Deutsch) mit ein paar Drachen zur Aufpeppung. Das ist Schade, denn die Drachen haben so viel Potenzial. Leider erfährt man immer nur sooo wenig, wie Diana auch, dass es halt für mich einfach zu wenig ist.

Unausgegorene Charktere. Ich denke, da kann man noch etwas mehr reinpacken – mehr verschiedene Verhaltenszüge und die auch mehr handeln lassen. Nicht alle einfach nur schlagfertig machen. Oder zickig. Es wird auch zu viel erzählt. ‚Janina ist halt so, daher macht sie das so‘ – das wirkt noch nicht so geübt. Mir ist weniger erklären und mehr tun lieber in solchen Fällen.

FAZIT:

Insgesamt ist es ein solider zweiter Teil. Ich erwarte von den Folgebänden jetzt keine tiefschürfenden Erlebnisse mehr und ich denke, das “große Geheimnis“ wird nicht allzu überraschend ausfallen. Aber insgesamt ist es eine nette Fantasy.

Ich denke, ich bin teilweise auch einfach mit falschen Erwartungen ran gegangen. Ich liebe Drachenromane – aber vielleicht eignen die sich nicht unbedingt für eine Mischung mit dem Genre Urban Fantasy. Mir persönlich war es zu viel Schule und zu wenig Magie.

Als gute Unterhaltung ist das Buch aber wirklich zu empfehlen. Es macht Spaß zu lesen und man merkt, wie sich die Autorin immer weiter verbessert und es auch interessanter wird.

Ich bin auf jeden Fall gespannt auf die letzten 2 Teile – denn ich werde die Reihe zu Ende lesen wollen 🙂 So leicht wird mich die Autorin wohl nicht los 😉

Bild     Bild     Bild

Advertisements

Ein Gedanke zu „Das Geheimnis des Feuers – Pia Hepke

  1. Pingback: Lesemonat Januar 2014 | katnissdean

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s