Eve and Adam – Michael Grant/ Katherine Applegate

https://i2.wp.com/d202m5krfqbpi5.cloudfront.net/books/1335162768l/13493463.jpg

Buch: Eve and Adam
Autor: Michael Grant, Katherine Applegate
Verlag: Square Fish
Seiten: 291 Seiten

Dies ist keine Dystopie. Ich habe keine Ahnung, wie Lovelybooks darauf kommt, es als solche zu vermarkten. Weder in englischsprachigen Portalen noch auf dem Buch steht sowas drauf – zum Glück!! Denn es soll auch keine Dystopie sein und hat keinerlei Bezüge zum Genre.

Meine Meinung:

Eve & Adam ist ein Jugendbuch mit Sci-Fi Einschlag im Form der wissenschaftlichen Experimente und Errungenschaften. Das Buch spielt in unserer Zeit, es gibt zahlreiche Popkultur-Referenzen (George Clooney, Twilight usw.) und es ist unsere Gesellschaft.

In diese wurde das Unternehmen von Evening Spiker’s Mutter eingefügt: Ein riesiger Konzern, der sich mit der Heilung von Krankheiten – und anderen Sachen – beschäftigt.

Die Kapitel werden aus der Sicht vor allem von Eve – geschrieben von Katherine Applegate – und von Solo – geschrieben von Michael Grant – geschildert. Später kommt – wie man dem Titel entnehmen kann – noch Adam als Perspektive dazu.

Es gibt ein Prequel (als eShort) zum Buch, aber ansonsten ist es in sich abgeschlossen.

In der Leserunde haben viele Leser den Stil kritisiert – ich habe das Original gelesen und kann daran nicht viel bemängeln. Es ist flüssig und sicher nicht das schwerste Buch, aber es ist dem Jugendbuch definitiv angemessen und nicht stockend oder kindlich geschrieben. Es hat einen schönen Humor und eine flüssige Schreibweise, die viel Spaß beim Lesen macht.

Die Geschichte bietet einige Wendungen und hat interessante Aspekte. Da sie sehr kurz ist, ist sie nicht immer detailreich. Das könnte durchaus besser sein, da die Verwicklungen wirklich spannend sind und ich immer gern noch mehr über die wissenschaftliche Seite lese. Das ist auch der Abstrich, warum es keine 5 Sterne sind. Aber für die Kürze wird definitiv einiges geboten und es ist eine gute, leicht spannende, manchmal süße, manchmal verstörende Geschichte.

Ich empfehle aber das Original zu lesen, da viele den Stil der Übersetzung kritisiert haben.

Bild     Bild     Bild     Bild

Advertisements

9 Gedanken zu „Eve and Adam – Michael Grant/ Katherine Applegate

  1. Ich habe das Buch in der Übersetzung gelesen und fand den Stil eigentlich ganz gut. Dafür hatte ich an einigen anderen Punkten etwas auszusetzten. Meine Rezi geht am Samstag online, kannst dann ja mal vorbeischauen. 🙂

    • =) Es ist ein amüsantes Buch für Zwischendurch, das auch zum Nachdenken anregt. Aber hauptsächlich macht es einfach Spaß zu lesen und ist durchaus spannend. Es ist aber nicht tiefgründig, das sollte man eben einfach nicht erwarten. Dann bekommt man wirklich schöne Lesestunden.

  2. Pingback: Lesemonat Januar 2014 | katnissdean

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s