Stöckchen: 11 Buchfragen

Jess von Primaballerina hat kein Stöckchen geworfen, aber eines in ihrem Blog liegen gelassen. Da ich die Fragen interessant fand, hab ich es gleich mal aufgegriffen 🙂 Das ist jetzt also ab vom eigentlichen Sinn des Stöckchens, aber daran stört sich ja sicher keiner 😉

***********

1. Dein absolutes Lieblingsbuch?

Ich hab 4, die in diese Kategorie fallen. Und welchem der 4 ich gerade den Vorzug gebe, hängt etwas von meiner Laune ab. Aber diese 4 sind immer dieselben, die an der Spitze stehen: Harry Potter von JK Rowling, Der Herr der Ringe von JRR Tolkien, Die Stadt der träumenden Bücher von Walter Moers und Stolz und Vorurteil von Jane Austen. Aktuell würde ich Austen oder Rowling an der Spitze sehen ^^

2. Wo liest du am Liebsten?

Auf meinem Sofa 🙂 Mit einer Tasse Tee in der Hand, meiner einen Katze auf dem Bauch und zwei gemütlichen Kissen im Rücken. So kann man prima Stunden verbringen.

3. Dein Lieblingsautor/deine Lieblingsautorin?

Die 4 Autoren von Frage 1 können wir uns hier bitte ganz vorn denken. Immerhin haben sie ja meine Lieblingsbücher geschrieben. Ergänzen kann man aber noch Conan Doyle, Agatha Christie und Jules Verne =)

4. Deine bisher längste gelesene Reihe?

Ich dachte gerade zuerst an Harry Potter, weil das 7 Bücher sind. Ebenfalls 7 hab ich von der „Aufgetauchten Welt“-Reihe von Trudi Canavan. Da fehlen mir noch 2 Bände, dann wären es 9. Von den Warrior Cats les ich grad den 8. Band. Narnia hat auch 7 Bände. Dann ist mir aber eingefallen, dass die Sherlock-Holmes Reihe aus 9 Büchern besteht, die ich ja alle schon gelesen hab. Dann gewinnt wohl Mr. Holmes in diesem Falle =)

5. Von welchem Autor/in hast du bisher am meisten Bücher gelesen?

Das ist JK Rowling – die 7 Potter Bände + die 3 Zusatzbücher (Quidditch & co).

6. Deine erste geschriebene Rezension, zu welchem Buch war sie?

Das kann ich gar nicht mehr sagen. Meine ersten Rezensionen habe ich vor vielen Jahren auf meinem anderen Blog geschrieben. Und der existiert nicht mehr. Auf meinem Rechner hab ich grad noch ein paar Dokumente aus dem Jahr 2007 gefunden. Da waren u.a. die älteste Rezension zum Herrn der Ringe und zum Hobbit. Die hab ich irgendwann man vom Blog kopiert 😉

7. E-Book oder Printbuch? Was bevorzugst du und warum?

Definitiv Print. Hab mich mal an eBooks versucht aber bisher komm ich da einfach nicht ran. Es macht mir nicht genauso viel Spaß und meine Konzentrationsfäigkeit ist wesentlich geringer als bei einem echten Buch. Aber schlecht find ich das Medium Reader an sich nicht.

8. Eselsohren, Markierungen und Randbemerkungen? Eine Buchsünde für Dich oder nicht?

SÜNDE!! 😀 Eselsohren gehen gar nicht, Markierungen und Randbemerkungen eigentlich auch nicht xD Nur in Ausnahmefällen würd ich sowas machen. Zum Beispiel in einem Fachbuch, mit dem ich für eine Prüfung lerne. Ansonsten: nope.

9. Liest du manchmal die letzte Seite, obwohl du noch relativ am Anfang des Buches bist?

Unter gar keinen Umständen. Ich lese meistens nichtmal den Klappentext, weil da Spoiler enthalten sein könnten 😉 Ich lass mich lieber überraschen. Manchmal weiß ich gar nicht, worüber ein Buch eigentlich handelt, wenn ich anfange es zu lesen *lach*

10. Was ist für dich das Beste am Bloggen?

Die Möglichkeit des Ausdrückens und Austauschens mit anderen. Sachen, Ereignisse und Erlebnissen nochmal zu reflektieren und festzuhalten. Mit anderen die Leidenschaften teilen. Diskutieren und schöne Dinge erleben. Kreativ sein und Spaß haben 🙂 Das ist alles für mich bloggen und daher mach ich es auch so gern 😉

11. Schullektüre. Eher negative Erfahrungen oder doch Positive?

Ziemlich positive. Vor allem Klasse 12+13 waren super duper Schuljahre mit extrem viel Spaß im Unterricht und tollen Lektüren. Hach! Meine Deutschlehrerin – eine Doktorin, die eigentlich mal an der Uni gelehrt hat – war eine unglaubliche Frau, die mich definitiv mit gerpägt hat. Sie konnte einen so unheimlich begeistern und die Diskussionen waren immer toll und lebhaft. Sie hat mir das Verständnis näher gebracht, warum der Kontext für ein Buch wichtig ist, wie die Zeiten die Autoren beeinflussten und andersherum und was sich in einem Buch verstecken kann – aber nicht muss. Wir haben viele tolle Sachen gelesen. Auch Sachen, die mir gar nicht gefielen, die ich aber trotzdem schätzen gelernt habe. Ich kann Kafka zB nicht ausstehen, bewundere aber seine Art zu schreiben und was alles dahinter steckt.

***********

Das war das Stöckchen 🙂 Auch ich werde es nicht weiterwerfen, aber wer will, nimmt es mit oder schreibt was in den Kommentaren dazu 🙂 Ich fand die Fragen jedenfalls sehr toll.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s