Delirium – Lauren Oliver

 

Rezension: Delirium von Lauren Oliver

Buch: Delirium
Autor: Lauren Oliver
Verlag: Carlsen (November 2011)
Seiten: 416 Seiten
Reihe: Delirium #1

DeliriumPandemoniumRequiem

Meine Meinung:

„Ich liebe Dich. Vergiss das nicht. Das können sie uns nicht nehmen.“

Delirium ist der Beginn einer Reihe von Lauren Oliver, die in einem zukünftigen Amerika spielt, in dem die Liebe „Amor deliria nervosa“ als Krankheit erkannt wurde und versucht zu bannen.
Das Buch ist wirklich großartig! Der Schreibstil ist äußerst angenehm und bildhaft. Die Charaktere sind glaubhaft mit ihren Schwächen und Stärken, Ängsten und Freuden. Prägende und spannende Sequenzen, wichtige Szenen lösen sich ab mit ruhigen Darstellungen und schönen Erlebnissen. Ein volles auf und ab des Lebens und der Gefühle. Eine ziemlich harte Welt, die uns verrückt vorkommt aber gleichzeitig ziemlich realistisch wirkt. Ein gelungenes Buch, das Lust auf die folgenden macht.

Die Gesellschaft hat strikte Regeln um sich aufgebaut: zugewiesene und genehmigte Städte, genehmigte Bücher, Lieder, ein genehmigter Lebenslauf. Eigene Entscheidungen sind praktisch kaum möglich – alles wird gesteuert und festgelegt – zum eigenen Wohl! Und Liebe ist heilbar. Ein chirurgischer Eingriff und alls läuft seinen „guten und richtigen“ Gang. Ein ordentliches Leben. Außerhalb dessen existiert die Wildnis – und die Invaliden. Ungeheilte.

In dieser Welt lebt Lena mit ihrer besten Freundin Hana. Lena hat die Lebensweise völlig akzeptiert und findet es ziemlich normal. Auch hat sie selbst Angst, sich mit Deliria anzustecken. Immerhin war ihre Mutter davon befallen und stürzte sich schließlich in den Tod. Lena hingegen ist ein wenig rebellischer und hinterfragt gewisse Dinge. Doch alles ändert sich, als Lena Alex kennenlernt. Denn dieser ist nicht das, was er vorgibt. Und durch ihn und viele andere Ereignisse versteht Lena immer mehr die Welt, in der sie lebt. Und fängt an sich zu fragen, welche Seite im Recht ist. Und wie sie selbst leben will.

Bild     Bild     Bild     Bild     Bild

Advertisements

7 Gedanken zu „Delirium – Lauren Oliver

  1. Pingback: Pandemonium – Lauren Oliver | katnissdean

  2. Pingback: Requiem – Lauren Oliver | katnissdean

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s