Zurück in die Heimat

Es ist offiziell: Ich ziehe wieder zurück in die Hauptstadt 🙂 6 Jahre war ich wegen dem Studium fort und nun werde ich im Dezember dort eine Stelle antreten. Wie das Leben es so will aber erstmal nicht im Bereich meines Studiums, sondern in dem meiner vorherigen Ausbildung: Ich bin wieder Erzieherin. Und ich freu mich drauf!

Zwar hab ich meinen Masterabschluss noch nicht in der Hand, aber es ist ja soweit alles da. Also die nächsten 2 Monate werden nochmal ziemlich stressig und aufregend 🙂 Jetzt brauche ich auf jeden Fall noch schnell eine Wohnung – das ist ja in Berlin auch gar nicht soooo einfach.

Und vielleicht kann ich in 1-2 Jahren wieder in meinen Fachbereich zurückkehren. Und wenn nicht ist das dann eben auch so 😉 Mittlerweile bin ich da etwas entspannter geworden und ergreife die Chancen, die sich bieten, auch wenn es vielleicht nicht so angedacht war. Aber „alles hat seinen Sinn“ – hihi!

In 2 Wochen hab ich bereits den Erste-Hilfe-Kurs mit meinen zukünftigen Kollegen. UUuuaaaahhhh!! Die lerne ich dann kennen und fange im Dezember dann an dort zu arbeiten.

Advertisements

13 Gedanken zu „Zurück in die Heimat

    • Hallo Birthe!

      Danke Dir! =) Und ja, ich muss mich auf jeden Fall erstmal neu zurechtfinden. Viele Schulfreunde sind auch weggezogen – mal schaun, wer noch da ist und wie das neue Team ist. Aufgeregt bin ich ja schon!

      • Kein Wunder, dass Du aufgeregt bist… Du gehst auf Deinen alten Arbeitsplatz zurück? Schön, dann ist ja immerhin nicht alles neu, und in das neue Team findest Du dich sicher schnell ein. Viel Glück :-))

      • Äh, nein, das hast Du falsch verstanden – das ist ne völlig neue Kita, da hab ich noch nie gearbeitet ;)) Ich hab allgemein noch nie richtig in dem Beruf gearbeitet, nur während der Ausbildung. Das „wer noch da ist“ bezog sich auf die Schulfreunde ^^

      • Oh Sorry, ich dachte: alter Job, neues Team 😉 – also zumindest alter Job im Sinne von Praktikum, „Job“, o.ä. Macht ja nix, Du wirst Dich schon einfinden und jede Menge Spaß haben :-). LG Birthe 🙂

      • Oh, das tut mir Leid. (Oder auch nicht, je nachdem, was vorgefallen ist. ^^) Schon lange? Dann beginnst du ja quasi ganz neu. Ist doch schön. So ein Tapetenwechsel kann dann schon sehr gut tun. 🙂

      • Offiziell getrennt noch nicht so lange, aber schon länger absehbar. Und ist schon okay so . Ja, ich denke ein Neustart ist gar nicht schlecht 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s