[Stöckchen] Liebster Award

liebster-award1-600x3701

Die liebe Leia von Fashionbyleia hat mir einen Award verliehen.

  • Beantwortet die 11 Fragen, die Euch von der Person die euch nominiert hat, gestellt wurden.
  • Verlinkt in Eurem Artikel die Person, die Euch nominiert hat.
  • Sucht Euch 11 Leute, die unter 200 Follower haben, nominiert sie und informiert sie über die Challenge.
  • Überlegt Euch 11 neue eigene Fragen für die neu nominierten Personen.

Und das sind die Fragen:

1. Wie kamst du zum bloggen?

Das kam durch ein Forum, glaube ich. Ich hatte ja bereits früher Mal 5 Jahre lang einen Blog bei Twoday, den ich aber ca. 2009/2010 aufgegeben habe. Dann ging es erstmal ohne, aber irgendwie hat es mich doch wieder zurückgezogen und so ist dieser Blog hier entstanden.

2. Wo kaufst du am liebsten Klamotten ein?

P&C, Taylor, Orsay

3. Was ist dein absolutes Must-have?

Ein Buch?! xD Ansonsten schöne Handtaschen. Am besten eine tolle Ballon-Handtasche. Passt immer 😉

4. Wohin würdest du am liebsten reisen?

Schottland (zum zweiten Mal) und Japan (zum ersten Mal). Das wäre ein Traum!

5. Lipgloss oder Lippenstift?

Weder noch. Ich gehe relativ natürlich durchs Leben, benutze nur Wimperntusche und ab und zu Augenbrauenstift 🙂 (außer zum Irish Dance Auftritt o.ö., da bin ich auch geschminkt).

6. Wenn du ein Wunsch frei hättest, was würdest du dir wünschen?

Uff. Gute Frage. Nach Schottland ziehen zu können? Eine eigene Bibliothek? Da ich ja glaube, das alle Wünsche Konsequenzen nach sich ziehen sollte man da aber grundlegend vorsichtig sein 😉

7. Lieblingsessen?

Sauerbraten mit Klößen und Rotkohl // Chakchouka mit Harissa // Indisches Curry

8. Was machst du/möchtest du beruflich machen?

Ich bin gelernte Erzieherin und derzeit Studentin im Master und werde demnächst Archäologin wenn alles klappt 😉 Was ich nach dem Studium mache weiß ich aber noch nicht.

9. Wo siehst du dich in 10 Jahren?

In Schottland, mit Freund + Kindern und Katzen 😉 Traumvorstellung. Mal schaun, wohin das Leben es bringt.

10. Bücher oder Filme?

Bücher.

11. Wer war dein Kindheitsheld?

Usagi Tsukino. Ist sie irgendwie immer noch =) Ich liebe die Entwicklung und ich mag den Charakter einfach gern. Sie ist mutig, stark, ehrlich – aber vor allem hat sie ein weiches Herz und ganz viel Vertrauen. Das finde ich wunderbar. Und ich mag ihre schusseligen und naiven Ansichten. Süß. 😉
Ich lasse das Stöckchen hier liegen, da ich den Award schonmal verliehen bekommen habe. Wer mag, kann sich ja einfach die Fragen von Leia schnappen und diese beantworten =)

Stöckchen: „Liebster Award“

liebster-award1-600x3701

In den letzten Tagen war es bei mir etwas ruhig, da ich mich um meinen neuen Job kümmern musste, am Wochenende eine Freundin ihren Geburtstag feierte, ich gestern Geburtstag hatte und einfach viel zu tun war =)

Die liebe Buchheldin von Fremde Welt hat mir ein Stöckchen zugeworfen.

Die Regeln für diesen Award lauten wie folgt:

  1. Verlinke die Person, die dich nominiert hat.
  2. Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden.
  3. Nominiere 11 Blogs, die unter 200 Follower haben und nominiere sie. Sage den Leuten Bescheid.
  4. Denke dir 11 eigene Fragen für die Nominierten aus.

Buchheldin hat aber als kürzere Würze nur 3 Fragen gestellt und die werde ich jetzt beantworten:

1. Habt ihr schon mal überlegt, selbst eine Geschichte zu schreiben oder zu veröffentlichen?
Ja! Ich hab noch ein 400-Seiten starkes, unveröffentlichtes und unvollständiges Manuskript in meinem Schreibtisch 😉 aber das muss definitiv überarbeitet und Spannungshöhepunkt sowie Ende noch geschrieben werden.

2. Was war euer Lieblingsbuch in der Kindheit?
„Die Höhle der weißen Wölfin“ von Gabriele Zimmerlein – ein wirklich tolles Kinder/Jugendbuch über Erwachsenwerden und gleichzeitig eine Art historischer Roman :). Mein anderes liebstes war „Der Zauberer der Smaragdenstadt“ von Alexander Wolkow. Hach!! Ich liebe die Saga rund um Oz.

3. Hört ihr gerne Hörbücher?
Nein. Als Kind habe ich zwar Benjamin Blümchen und Bibi Blocksberg als Hörbücher (bzw. sind das ja Hörspiele) geliebt, aber seit ich älter bin komm ich da einfach nicht ran. Beim Einschlafen stört es mich und ich präferiere doch eher meine eigenen Stimmen. Hörspiele find ich noch angenehmer als Hörbücher.

Ich hab in letzter Zeit ziemlich viele Stöckchen geworfen – ich reiche dieses hier gedanklich an alle meine Follower weiter. Wer mag, fängt es auf – oder beantwortet die 3 Fragen der Buchheldin bei mir in den Kommentaren! =)

Stöckchen: 11 Buchfragen

Jess von Primaballerina hat kein Stöckchen geworfen, aber eines in ihrem Blog liegen gelassen. Da ich die Fragen interessant fand, hab ich es gleich mal aufgegriffen 🙂 Das ist jetzt also ab vom eigentlichen Sinn des Stöckchens, aber daran stört sich ja sicher keiner 😉

***********

1. Dein absolutes Lieblingsbuch?

Ich hab 4, die in diese Kategorie fallen. Und welchem der 4 ich gerade den Vorzug gebe, hängt etwas von meiner Laune ab. Aber diese 4 sind immer dieselben, die an der Spitze stehen: Harry Potter von JK Rowling, Der Herr der Ringe von JRR Tolkien, Die Stadt der träumenden Bücher von Walter Moers und Stolz und Vorurteil von Jane Austen. Aktuell würde ich Austen oder Rowling an der Spitze sehen ^^

2. Wo liest du am Liebsten?

Auf meinem Sofa 🙂 Mit einer Tasse Tee in der Hand, meiner einen Katze auf dem Bauch und zwei gemütlichen Kissen im Rücken. So kann man prima Stunden verbringen.

3. Dein Lieblingsautor/deine Lieblingsautorin?

Die 4 Autoren von Frage 1 können wir uns hier bitte ganz vorn denken. Immerhin haben sie ja meine Lieblingsbücher geschrieben. Ergänzen kann man aber noch Conan Doyle, Agatha Christie und Jules Verne =)

4. Deine bisher längste gelesene Reihe?

Ich dachte gerade zuerst an Harry Potter, weil das 7 Bücher sind. Ebenfalls 7 hab ich von der „Aufgetauchten Welt“-Reihe von Trudi Canavan. Da fehlen mir noch 2 Bände, dann wären es 9. Von den Warrior Cats les ich grad den 8. Band. Narnia hat auch 7 Bände. Dann ist mir aber eingefallen, dass die Sherlock-Holmes Reihe aus 9 Büchern besteht, die ich ja alle schon gelesen hab. Dann gewinnt wohl Mr. Holmes in diesem Falle =)

5. Von welchem Autor/in hast du bisher am meisten Bücher gelesen?

Das ist JK Rowling – die 7 Potter Bände + die 3 Zusatzbücher (Quidditch & co).

6. Deine erste geschriebene Rezension, zu welchem Buch war sie?

Das kann ich gar nicht mehr sagen. Meine ersten Rezensionen habe ich vor vielen Jahren auf meinem anderen Blog geschrieben. Und der existiert nicht mehr. Auf meinem Rechner hab ich grad noch ein paar Dokumente aus dem Jahr 2007 gefunden. Da waren u.a. die älteste Rezension zum Herrn der Ringe und zum Hobbit. Die hab ich irgendwann man vom Blog kopiert 😉

7. E-Book oder Printbuch? Was bevorzugst du und warum?

Definitiv Print. Hab mich mal an eBooks versucht aber bisher komm ich da einfach nicht ran. Es macht mir nicht genauso viel Spaß und meine Konzentrationsfäigkeit ist wesentlich geringer als bei einem echten Buch. Aber schlecht find ich das Medium Reader an sich nicht.

8. Eselsohren, Markierungen und Randbemerkungen? Eine Buchsünde für Dich oder nicht?

SÜNDE!! 😀 Eselsohren gehen gar nicht, Markierungen und Randbemerkungen eigentlich auch nicht xD Nur in Ausnahmefällen würd ich sowas machen. Zum Beispiel in einem Fachbuch, mit dem ich für eine Prüfung lerne. Ansonsten: nope.

9. Liest du manchmal die letzte Seite, obwohl du noch relativ am Anfang des Buches bist?

Unter gar keinen Umständen. Ich lese meistens nichtmal den Klappentext, weil da Spoiler enthalten sein könnten 😉 Ich lass mich lieber überraschen. Manchmal weiß ich gar nicht, worüber ein Buch eigentlich handelt, wenn ich anfange es zu lesen *lach*

10. Was ist für dich das Beste am Bloggen?

Die Möglichkeit des Ausdrückens und Austauschens mit anderen. Sachen, Ereignisse und Erlebnissen nochmal zu reflektieren und festzuhalten. Mit anderen die Leidenschaften teilen. Diskutieren und schöne Dinge erleben. Kreativ sein und Spaß haben 🙂 Das ist alles für mich bloggen und daher mach ich es auch so gern 😉

11. Schullektüre. Eher negative Erfahrungen oder doch Positive?

Ziemlich positive. Vor allem Klasse 12+13 waren super duper Schuljahre mit extrem viel Spaß im Unterricht und tollen Lektüren. Hach! Meine Deutschlehrerin – eine Doktorin, die eigentlich mal an der Uni gelehrt hat – war eine unglaubliche Frau, die mich definitiv mit gerpägt hat. Sie konnte einen so unheimlich begeistern und die Diskussionen waren immer toll und lebhaft. Sie hat mir das Verständnis näher gebracht, warum der Kontext für ein Buch wichtig ist, wie die Zeiten die Autoren beeinflussten und andersherum und was sich in einem Buch verstecken kann – aber nicht muss. Wir haben viele tolle Sachen gelesen. Auch Sachen, die mir gar nicht gefielen, die ich aber trotzdem schätzen gelernt habe. Ich kann Kafka zB nicht ausstehen, bewundere aber seine Art zu schreiben und was alles dahinter steckt.

***********

Das war das Stöckchen 🙂 Auch ich werde es nicht weiterwerfen, aber wer will, nimmt es mit oder schreibt was in den Kommentaren dazu 🙂 Ich fand die Fragen jedenfalls sehr toll.

Stöckchen: 5 Bücher

Mir wurde ein Stöckchen zugeworfen von der lieben Tanja von lesen und mehr.

Die Regeln:

Es geht um Bücher, die man gerne noch lesen möchte – Die Regeln lauten:
Zähle 5 Bücher auf, die ganz oben auf deiner Wunschliste stehen, die aber KEINE Fortsetzungen von Büchern sind, die du schon gelesen hast – sie sollen also völlig neu für dich sein.

Danach werden 8 Blogger getaggt und ihnen wird in einem aktuellen Post Bescheid gegeben.

Meine Bücher:

Ich bin einfach mal meine aufgeräumte Wunschliste auf Lovelybooks durchgegangen und habe überlegt: Was davon wünscht Du Dir wirklich am meisten? Auf meiner Wunschliste sind oft Teile von Reihen, aber diese hier wären entweder der Beginn einer Trilogie (im Fall des erstes Buches) oder sind komplett eigenständige Romane.

https://i1.wp.com/www.turn-the-page.net/wp-content/uploads/2012/04/9780141330532.jpg

1. The summer i turned pretty – Jenny Han

Ein englisches YA-Contemporary Buch, das schon länger auf meiner Liste steht. Mir ist zuerst das süße Cover aufgefallen (es gibt noch ein anderes, aber mir gefällt das hier besser). Es ist der Beginn einer Trilogie.

http://undeadstudies.files.wordpress.com/2012/02/7b9415e21d-0503-4dde-a767-9f73d26f55677dimg100.jpg

2. Warm bodies – Isaac Marion
Das ist das Cover der Audio-CD und mein liebstes. Das erste Mal eine Zombie-Liebesgeschichte habe ich bei „Dark Love“ von Lia Habel gelesen. Leider verlegt Piper nicht Band 2, sodass ich mir den bald endlich mal auf englisch holen muss. Aber erstaunlicherweise fand ich das richtig gut. Daher interessiert mich auch dieses Buch brennend, da es ja eine ähnliche Thematik hat.

https://i1.wp.com/mayersche-blog.de/wp-content/uploads/2011/06/Alles_was_wir_geben_mussten-Kazuo_Ishiguro.jpg

3. Alles was wir geben mussten – Kazuo Ishiguro
Es passiert selten, dass ich Filmcover mag. Das find ich aber gar nicht schlecht. Den Film habe ich noch nicht gesehen, ich lese meist lieber zuerst das Buch. Die Idee der Geschichte finde ich einfach spannend und ich glaube, es ist wirklich ein schönes Buch.

https://i1.wp.com/d202m5krfqbpi5.cloudfront.net/books/1346121755l/13455112.jpg

4. Origin – Jessica Khoury
Ich lese ja ganz gern Youth-Adult-Bücher und ich mag auch gern wissenschaftliche Einschläge. Ich könnte jetzt kein Buch über Astrophysik lesen, aber Bücher über Experimente, Verantwortung, Menschlichkeit lese ich eigentlich gerne. Nur irgendwie sehr selten – daher bleibt sowas  wie „Origin“ dann auf der Wunschliste, anstatt endlich ins Regal zu wandern. Ich sollte das wirklich mal ändern 😉

https://i2.wp.com/upload.wikimedia.org/wikipedia/en/a/a9/The_Fault_in_Our_Stars.jpg

5. The Fault in Our Stars – John Green

John Green steht insgesamt auf meiner Wunschliste ^^ Am liebsten hätte ich ja die Box mit 4 seiner Bücher mit u.a. eben auch „The Fault in Our Stars“. Er soll ja wirklich grandios schreiben und ich glaube, dass ich sehr begeistert von ihm wäre. Dieses Buch ist von seinen Werken am längsten auf meiner Wunschliste.

Ich werde nicht 8 Leute taggen… das ist mir persönlich zu viel 😉 5 müssen auch reichen. Das Stöckchen geht weiter an:

Birthe von Birtheslesezeit
Buchheldin von Fremde Welt
Frau Schrulle von Das Leben mit Schrullen
Buechermaniac von Lesewelle
und zu guter letzt noch an die Bücherphilosophin

Ich bin gespannt auf eure Beiträge!

Stöckchen: “10 Fragen – 10 Antworten”

Die liebe Cookie hat mir ein Stöckchen zugeworfen. Es heißt „10 Fragen – 10 Antworten“ und ist damit schon simpel erklärt. Mir werden 10 Fragen zugeworfen, die ich beantworte und ich stelle dann selbst 10 Fragen, die die nächsten dann beantworten werden 🙂

1. Welcher Charakter in einem Film/Buch wärst du gerne für einen Tag und warum?
Ich wäre gern Elisabeth Bennet aus Stolz und Vorurteil, weil ich diese Zeit und das Buch einfach liebe und ich es spannend fände, Mr. Darcy zu treffen. Oder ich wäre gern Susan Pevensie. wobei da wäre Lucy noch besser, weil da könnte ich auf der Morgenröte mitfahren. Aber ich mag Susan gern 🙂 Da würde ich dann durch Narnia streifen und jede Menge Abenteuer erleben.
Oder ich wäre Hermine Granger. Eine begabte magische Hexe. Hach.

2. Wo siehst du dich in 20 Jahren?
Oh, da gibt es verschiedene Möglichkeiten. In allen davon bin ich auf jeden Fall Mutter ^^ und hoffentlich auch dazu verheiratet *gg*
Ansonsten habe ich entweder meine Habilitation abgeschlossen und arbeite an der Uni oder in einem Projekt und bin wissenschaftlich tätig. Oder ich habe mein Café in Inverness aufgemacht oder eines an der deutschen Küste oder am Bodensee. Oder ich habe meinen Roman beendet und bin Schriftstellerin geworden.

3. Was war dein schönstes Urlaubserlebnis?
Da gab es viele schöne! Hmm… aber ich denke, ich würde Schottland nehmen. Inverness war einfach ein Traum. Die Landschaft, die Leute, wahnsinn. So viel schöne Dinge. Der Besuch von Urguhardt Castle auf dem Loch Ness. ❤

4. Ohne was könntest du nicht leben?
Sonnenschein und Frühling.

5. Wein oder Bier?
Kommt auf das Essen, die Stimmung und die Lokalität an. Aber wenn dann halbtrockener oder trockener Weißwein oder ein gutes Ale.

6. Was ist dein liebstes Kleidungsstück, das du nie hergeben würdest?
Da hab ich ehrlich gesagt gar keines… ich mag viele meiner Kleider, Handtaschen, Röcke… aber so eines, was unersetzlich ist, bisher nicht.

7. Batman steht plötzlich vor dir: Was sagst du zu ihm?
„Ähm.. Hi?… o.O“

8. Welches ist dein Lieblingsplatz auf der Welt?
Mein Sofa/Rückzugsort & Inverness.

9. Wie sieht ein perfekter Tag aus?
Mit den Miezen kuschelnd aufwachen, mit dem Freund ein leckeres Frühstück genießen, am Vormittag etwas spazieren oder in die Stadt gehen, in der Sonne ein Eis essen, etwas kühles Trinken. Gemeinsam kochen oder was leckeres Essen gehen (ja essen ist wichtig). Den Nachmittag angenehm verbringen. Am liebsten am See o.ä., oder ganz gemütlich bei nem Picknick mit Freunden. Abends entspannen, den Sonnenuntergang betrachten und einen ruhigen Abend haben.

10. Worauf freust du dich im Jahr 2014 am meisten?
Freude und Angst gleichermaßen: Meinen Master-Abschluss. Zum einen möchte ich die Uni endlich hinter mir lassen. Zum anderen ist da natürlich Zukunftsangst ^^ Und eine hoffentliche Rückkehr nach Schottland wäre supertoll. Darauf, neue Ideen umzusetzen. Zudem freue ich mich darauf, neue Ideen umzusetzen und mich neu auszuprobieren.

Dann habe ich jetzt auch noch 10 Fragen…. und die werden geworfen an: Die Buchheldin von Fremde Welt und an die Bamina von Bamina ^^

1. Was ist Deine absolute Lieblingsserie?
2. Wo fühlst Du Dich am wohlsten?
3. Was ist Dein Lieblingsoutfit?
4. Wie bewertest Du Dein Jahr 2013?
5. Was sind Deine Träume für die Zukunft?
6. Was ist Dein Lieblingsspruch/Zitat?
7. Womit kann man Dich immer aufmuntern?
8. Was sind Deine „guilty pleasures“  im Bereich Musik und Film)?
9. Womit kann man Dich am meisten ärgern?
10. Wenn Du einen Wunsch frei hättest, wie würde der lauten?

Ich schreibe wie… [amüsanter Test]

Wolltet ihr auch schon immer mal wissen, welchem (deutschsprachigem) Schriftsteller euer Geschreibsel am meisten ähnelt? Welches verborgene Talent in euch steckt?

Vielleicht kennt ihr das ja schon. Vor einer ganzen Weile ist mir dieser lustige Test der FAZ schon einmal begegnet. Jetzt hab ich ihn auf einem Blog wiederentdeckt und musste es natürlich auch gleich mal ausprobieren.

Einmal habe ich eine Rezension von mir genommen und einmal Textzeilen aus meiner Bachelor-Arbeit von vor 2 Jahren. Dabei kamen 2 unterschiedliche Schrifttypen heraus, was mich nicht weiter verwundert. In meinen Hausarbeite und den wissenschaftlichen Arbeiten schreibe ich doch etwas anders als hier 😉

Verwundert oder amüsiert war ich dann dennoch über das Ergebnis.

Als erstes die Auswertung zu einer meiner Rezensionen. Herausgepickt habe ich mir Gelöscht von Teri Terry.

Johann Wolfgang von Goethe

Das freut einen doch zu hören, dass man schreibt wie der gute Goethe! 😉 Halt ich zwar für weniger wahrscheinlich, aber lustig finde ich es doch. Da fragt man sich doch, nach welchen Parametern der Spaß sich richtet?

Als zweites habe ich wie gesagt meine Bachelor-Arbeit genutzt. Dort habe ich 2 Stichproben mir herausgesucht. Als erstes meine Einleitung. Und dann ein späteres Kapitel. Bei beiden kam exakt der gleiche Name heraus.

Sigmund Freud

Freud und Goethe! Na, wenn das jetzt nicht mit einer Schriftstellerkarriere klappen sollte, weiß ich auch nicht! Wobei mir Freud als nicht unbedingt leicht zu lesen in Erinnerung ist… ob das also wirklich als Kompliment gelten kann? Zumindest weiß ich, dass ich mich inhaltlich von Freud distanziere 😉 6 Jahre Psychologie-Unterricht inkl. Leistunsgkurs im Abitur haben da so einiges angerichtet.

Und – welchem Schriftsteller ähnelt euer Geschreibsel? 😀

Nur 1 Wort

Die liebe Waldschrat hat mich getaggt.

“Nur ❶ Wort”-Tag, bei dem man sich 41 Fragen stellen und diese nur mit einem Wort beantworten darf.

Ich habe kurzerhand immer das erste Wort genommen, dass mir eingefallen ist. Artikel oder Beiwörter zähle ich mal nicht 😉 Die Liste sieht lang aus, ging aber ganz schnell abzuarbeiten =)

N°1 : Wo ist Dein Handy? – beim Aufladen

N°2 : Dein Partner? – lieb

N°3 : Deine Haare? – Blond

N°4 : Deine Mama? – Berlin

N°5 : Dein Papa? – doof

N°6 : Dein Lieblingsgegenstand? – Buch

N°7 : Dein Traum von letzter Nacht? – keiner

N°8 : Dein Lieblingsgetränk? – Tee

N°9 : Dein Traumauto? – Mercedes

N°10 : Der Raum in dem Du dich befindest? – Wohnzimmer

N°11 : Dein Ex? – bindungsangst

N°12 : Deine Angst ? – Höhe

N°13 : Was möchtest Du in 10 Jahren sein? – Mutter

N°14 : Mit wem verbrachtest Du den gestrigen Abend? – Freund

N°15 : Was bist Du nicht? – unzufrieden

N°16 : Das letzte was Du getan hast? – gelesen

N°17 : Was trägst Du? – Schlafklamotten

N°18 : Dein Lieblingsbuch? – Harry Potter

N°19 : Das letzte was Du gegessen hast? – Fischstäbchen&Kartoffelpü&Gurkensalat

N°20 : Dein Leben? – schön

N°21 : Deine Stimmung? – müde

N°22 : Deine Freunde? – toll

N°23 : Woran denkst Du gerade? – Zukunft

N°24 : Was machst Du gerade? – das-hier

N°25 : Dein Sommer? – arbeitsreich

N°26 : Was läuft in Deinem TV? – nichts

N°27 : Wann hast Du das letzte Mal gelacht? – heute

N°28 : Das letzte Mal geweint? – Wochen

N°29 : Schule? – vorbei

N°30 : Was hörst Du gerade? – Tastatur

N°31 : Liebste Wochenendbeschäftigung? – lesen

N°32 : Traumjob? – Autorin

N°33 : Dein Computer? – Sir Conan

N°34 : Außerhalb Deines Fensters? – Himmel

N°35 : Bier? – schottisches

N°36 : Mexikanisches Essen? – jein

N°37 : Winter? – kalt

N°38 : Religion? – nö

N°39 : Urlaub? – Rundreise

N°40 : Auf Deinem Bett? – Freund (der schläft grad)

N°41 : Liebe? – herrlich

Und ich tagge weiter: Biene und Steppe und Estel 🙂