101 Dinge in 1001 Tage – Rückblick April 2014

Der April ist nun auch schon wieder vorbei (wo ist denn die Zeit hin??) und seit über 6 Monaten betreibe ich nun die Challenge schon.

Auch in diesem Monat habe ich mehr daran gearbeitet, die mehrteiligen Aufgaben voranzutreiben bzw. es hat sich eben so ergeben 😉

04. April
Aufgabe 16: Detektiv Conan beenden (hat noch kein Ende) (4/??)
→ Band 68

Den Band hat mir mein Freund mitgebracht *yeah* Ich bin aktuell wirklich total im Conan-Fieber wirklich, wie vor über 10 Jahren. Hihi.

05. April
Aufgabe 7: 5 Buch-Reihen vervollständigen (3/5)
→ Gefährliche Lügen

Hach!! Der letzte Band der Natascha-Sander Trilogie von Hanna Dietz war wieder top. Eigentlich sogar der beste Band der Reihe. Witzig, frisch und spannend. Was kann man sich mehr wünschen? Natürlich mehr Bücher über die Jung-Ermittlerin! 😉
10. April
Aufgabe 61: Den Katzen einen neuen, großen Kratzbaum kaufen

DSC05428Okay, ich gebe zu, den Kratzbaum habe ich nicht gekauft. Sondern gefunden. Auf der Straße. 2 Minuten von uns entfernt. 😀 Den wollte jemand nicht mehr haben, obwohl der Top in Schuss war. Der stand aber bei dem Eingang, wo die teuren Wohnungen sind 😉 Von daher: Vielen Dank, reicher Mensch, dass Du sowas wegwirfst! Die Kissen für die Körbe hab ich gewaschen und das Futter komplett erneuert und ansonsten halt etwas gereinigt. Die Miezen waren anfangs verwirrt/vorsichtig, aber mittlerweile lieben sie ihn ❤

12. April
Aufgabe 12: Der Hobbit 2+3 schauen (1/2)
→ Smaugs Einöde

Kurz bevor der Freund für 4,5 Wochen weggefahren ist (arbeitet auf Langeoog) haben wir uns noch einen gemütlichen Abend gemacht und endlich mal den zweiten Hobbit-Film geschaut. Wir fanden ihn aber beide irgendwie.. langatmig! Was schade ist, denn ich mochte das Buch sehr und die Schauspieler sind toll.Aber ich glaube hier traf dann doch der Spruch zu: In der Kürze liegt die Würze. 20 Minuten weniger hätten es auch getan.
Aufgabe 16: Detektiv Conan beenden (hat noch kein Ende) (7/??)
→ Band 69, 70, 71

Jap, ich sags ja. Conan-Fieber. Das könnte auch daran liegen, dass ich ja vor einer Weile mit dem Re-read von Sherlock Holmes angefangen habe 😉 Langsam nähere ich mich dem Ende der aktuellen deutschen Übersetzung und hoffe, dass Aoyama fleißig weiterzeichnet. Wie viele Bände wird es wohl noch geben? Ich schätze ja, dass er die 100 noch voll machen will. Das wird noch Jahre dauern, denn Conan sammel ich selbst seit ihrem deutschen Erscheinen in 2001 (jap, Erstauflage!). Irgendwann hatte ich für ein paar Jahre mit dem Sammeln aufgehört, aber nun bin ich wieder drin. In Japan erscheint Conan seit 1994!! Seit 20 Jahren! Wie gesagt… es wird noch dauern bis zum Ende 😉
17. April
Aufgabe 85: Irish Dance Kurs (II) fortsetzen

DSC05430Yes!! Die schönen Schuhe konnten wieder entstaubt werden nach der Semesterferien-Pause. Sie passen noch wie angegossen (Grüße 36,5 weil ich ca. eine 37-37,5 habe – „Die müssen eng sein und am Anfang weh tun, aber dann sitzen sie perfekt!“ – Zitat meine Lehrerin. Recht hat sie! Ich könnt auch eine 36 nehmen glaub ich).

Anfangs war ich mir unsicher, wie ich den Kurs fortsetzen soll. Ich wollte eigentlich bei meiner Lehrerin bleiben – leider ging das zeitlich nicht. Also hab ich mich mit der Freundin, die daran ebenfalls teilnimmt, doch für den anderen Kurs entschieden. Bisher macht es Spaß! Es ist etwas anders, aber auch nicht schlechter von der Methodik. Ich denke, wir können gut was lernen in diesem Fortgeschrittenen-Kurs.

FAZIT:

Insgesamt habe ich drei Aufgaben vorangetrieben und zwei beendet 🙂 Es war wieder ein schöner Monat und die Challenge gefällt mir insofern, dass man immer mal wieder einen Rückblick auf Dinge machen kann, dass man überlegt, was man braucht und was nicht und vielleicht auch mal anders an Alltägliches herangeht.

Advertisements

Leipziger Buchmesse 2014

Etwas verspätet kommt nun auch mein Artikel über die Buchmesse 🙂 Wie wir die Kostüme geschneidert und den Schmuck hergestellt haben, könnt ihr in der Kategorie „Cosplay“ nachlesen.

Was ich beeindruckend fand war die Offenheit auf der Convention. Da wurden fremde Leute umarmt, es wurde geschwatzt und Fotos gemacht. Anfangs echt merkwürdig, wenn auf einmal irgendjemand zu Dir kommt und fragt, ob er ein Foto machen darf! Aber auch richtig cool =)

Hach, mein absolutes Lieblingsbild von mir selbst als Umi *g* Ich finde ja, das blaue Haare mir stehen. Und Pony! Hätte ich nie gedacht, ich trag sonst einfach nur lange Haare.

buchmesseDie beiden Pokémon fand ich richtig genial!! Haben die beiden ausgezeichnet gemacht und es sieht einfach nur toll aus. War aber bestimmt warm darunter!

DSCF2465Es gab viele wirklich professionelle Cosplayer.

S0032473Am Sonntag war der große Cosplay-Wettbewerb und da war es dann richtig voll! wir haben nur ein paar der Auftritte gesehen, aber zufälligerweise genau die, die später auch auf den ersten Plätzen gelandet sind (u.a. Frozen und Final Fantasy). Es war richtig gute Stimmung!

S0072485Auch nach draußen haben wir uns getraut und ein paar Fotos gemacht. Es war diesmal ziemlich frisch und windig. Daher war draußen auch recht wenig los.

S0253045Und hier ein Foto der Preisverleihung. Die haben wir uns diesmal komplett angesehen, es war wirklich sehr süß. Aber bei weitem nicht so voll 😉

S0284056Jasmin und Jafar waren auch mit von der Partie 🙂

S0302526Auch Spock aus Star Trek durfte nicht fehlen. Sehr gelungen, wie ich finde 🙂

S0312530Diese Mädels haben auch alle Arbeit geleistet. Wow!! Da bin ich immer ganz sprachlos bei so viel Talent und Können und Arbeit.

S0404072Wir haben dann auch mal die andere Welt der Buchmesse unsicher gemacht. Da war man dann richtig exotisch und wurde teilweise schief angeschaut 😀 Aber lustig war es dennoch.

S0682584Hierbei musste ich ja dezent quitschen. Ich bin ja ein großer Fan von Once Upon a time und fand die Gruppe sehr gelungen. Ich liebe allgemein Gruppencosplays!

S0763128Einfach mal eine Impression, wie bunt und vielfältig die Convention war.

S0803133Ein erstklassiges Joker-Cosplay!! Das hat vor allem meinen Freund richtig beeindruckt und auch das von Star Wars weiter oben und eins weiter unten. Ich glaube, er hätte da auch Lust drauf 😉

S0914129Ein sehr kreativer Luke Skywalker mit Yoda. Herrlich.

test1-27Und zum Abschluss nochmal Umi & Fuu aus Magic Knight Rayearth. Es war ein wirkliches Erlebnis und das Cosplayen macht echt viel Spaß.

test1-29Die Buchmesse war ein super Erfolg. Wir haben sehr viel gesehen, wenn ich auch das Angebot auf der Buchseite irgendwie weniger fand als zB vor 2 Jahren. Da hatte ich das Gefühl, ständig laufen einem die tollsten Autoren entgegen, hab mir Autogramme geben lassen usw. Dieses Jahr – vielleicht weil wir am Sonntag waren? – war da irgendwie wenig los. Dafür war die Manga Convention umso beeindruckender und wir hatten dort viel Spaß.

101 Dinge in 1001 Tagen – Rückblick März 2014

Der März ist zwar schon 2 Wochen her, aber nun gibts endlich auch den Rückblick für 101 Dinge in 1001 Tagen  🙂 Das ist mein 5. Monat mit dieser persönlichen Challenge und der Zähler rechts auf dem Blog wird immer kleiner 😀 Das ist schon cool!

In meinem Geburtsmonat habe ich vor allem mehrteilige Aufgaben vorangetrieben und nur eine abgeschlossen. Dafür war die abgeschlossene Aufgabe aber auch eine sehr zeitintensive!

02. März
Aufgabe 5. Bei der SuB-Challenge 2014 10 Bücher vom SuB lesen (3/10)
Die geheime Sammlung

Das Buch war wirklich schön und hat mir gut gefallen. Ein nettes Kinder/Jugendbuch oder etwas für Zwischendurch.

10. März
Aufgabe 7. 5 Buch-Reihen vervollständigen (1/5)
Requiem

Requiem habe ich zum Geburtstag von meinem Freund geschenkt bekommen und damit die Delirium-Reihe vollendet. Und auch bereits gelesen 😉

15. März
Aufgabe 88. Ein Cosplay anfertigen und damit zur LBM gehen

buchmesseGemacht & geschafft!! Das Cosplay war recht zeitintensiv, obwohl wir uns ja fürs erste etwas leichteres ausgesucht haben. Da ich keinerlei Näherfahrung besitze fand ich es gar nicht schlecht gelungen. Besonders stolz bin ich aber auf den Schmuck =)

20. März
Aufgabe 7. 5 Buch-Reihen vervollständigen (2/5)
→ Glutsand

Dieses Buch musste ich ersteigern. Ich besitze die Sturmkönige-Reihe von Kai Meyer im HC-Original, die es mittlerweile nicht mehr zu kaufen gibt. Zumindest Band 3 nicht. Und dieser wird meistens für 30-40 Euro angeboten. Was mir aber viel zu viel ist. Daher hab ich mich extrem gefreut, als ich ein Angebot für 22€ fand. Da musste ich natürlich gleich zuschlagen.

30. März
Aufgabe 40. Fehlende Rezensionen von 2013 nachschreiben Jan-Mai (1/22)
Frostfluch

Der zweite Band der Reihe. Frostfluch hat mir gut gefallen, wobei Band 3 noch besser war 😉 Aber es ist toll, eine Reihe zu lesen, die sich steigert statt schwächer wird.

FAZIT:

Damit sind insgesamt bis Ende März 13 Aufgaben erledigt und 7 Aufgaben in Bearbeitung. Die mehrteiligen Aufgaben sind ja auch recht weitläufig angelegt (zB 22 Rezensionen zu schreiben für eine Aufgabe), daher bin ich froh, dass ich daran im März etwas gearbeitet habe.

Review: Once Upon a Time in Wonderland

https://i0.wp.com/img5.fotos-hochladen.net/uploads/onceuponatime7pm1knz96.jpg

Once Upon a Time in Wonderland ist ein Spin-Off der Serie Once Upon a Time. Wenn ihr den Link anklickt, kommt ihr zu meinem Review der Original-Serie.

Das Spin-Off handelt – wie man es sich bei dem Titel bereits denken kann – um eine Version der Geschichten von Lewis Caroll über die Abenteuer von Alice. Diese wird vermischt mit etwas 1001 Nacht. Die Serie geht leider nur über eine Staffel, dafür aber sehr gekonnt.

Der Cast ist recht übersichtlich, aber gut gewählt.

Im Mittelpunkt steht Alice, die auf einem ihrer Abenteuer im Wunderland Cyrus begegnet. Er ist ein Dschinn, doch die beiden verlieben sich und erleben einige Abenteuer, bis sie auseinander gerissen werden. Und hier geht die Geschichte der Serie los.

Weitere Charaktere sind Will/Knave, Jafar (aus Aladdin) und die Rote Königin. Vor allem letztere fand ich am Anfang irgendwie unpassend (wenn man sie mit Regina/Evil Quuen oder Cora/Queen of Hearts aus dem Original vergleicht), aber sie ist mir so sehr ans Herz gewachsen, dass sie mein Liebling geworden ist.

Alice ist definitiv ein tougher Charakter, in ihr schlummern Mut, wahre Größe und Ehrlichkeit und sie ist wirklich bewundernswert. Zudem kann sie wirklich hervorragend kämpfen und schlägt die anderen darin um Längen. I like! 😉 Will finde ich wesentlich interessanter und spannender als Cyrus, aber beide Geschichten passen wirklich toll ins Konzept.

Die Handlung ergibt immer wieder ein paar neue Überraschungen, sodass es auch nicht langweilig wird und die Dinge nach und nach zu einem großen Ganzen zusammenlaufen.

FAZIT:

Ein sehr gelungener Misch aus Abenteuer, Fantasy und Romance. An Charakteren ist bestimmt für jeden was dabei und ich empfand die Stimmung als sehr angenehm und passend. Es hatte Humor, es hatte Spannung und es hatte traurige Momente.

Vielleicht ist es für die Serie auch gut, dass es nur eine perfekt abgestimmte Staffel gibt – es gab keine Längen, keine doofen Momente und jede Folge war ein Genuss und das Ende einfach nur toll.

https://i2.wp.com/wallwidehd.com/wp-content/uploads/Once-Upon-A-Time-in-Wonderland-Cast-Wallpaper-1600x900.jpg

101 Dinge in 1001 Tagen – Rückblick Februar 2014

Im Februar lief es wieder ganz okay soweit 🙂 Das ist mein 4. Monat bei 101 Dinge in 1001 Tagen. Hätte besser sein können, aber es war ja auch viel zu tun! *g*

01. Februar
Aufgabe 13. Die Tribute von Panem 2+3schauen (1/2)
→ Catching Fire

Die Verfilmung war nicht schlecht. Vor allem Johanna fand ich richtig gut. Natürlich fehlten wie immer die Stellen, die man selbst für wichtig erachtet, aber trotzdem fühlte ich mich gut unterhalten. Das Buch ist und bleibt besser, aber so ist es ja meistens 😉

03. Februar
Aufgabe 84. Irish Dance Kurs I beenden

Den Kurs haben wir nochmal mit Live-Musik und Tanz beendet. Es war richtig schön! es gab leckere Snacks und Salate zu essen und tollen Kuchen. Hmmm. Für die Pausen genau das richtige. Ansonsten wurde 2,5h getanzt – toll.

05. Februar
Aufgabe 41. Fehlende Rezensionen von 2013 nachschreiben Juni-Okt (3/16 Rezensionen)
Weibersommer

Diese Aufgabe schleicht ganz langsam herum… ich sollte da wirklich mal etwas dampf machen. Weibersommer war ein tolles Buch. Fast schade, dass ich es nur geliehen hatte, vielleicht kaufe ich es doch irgendwann mal noch 😉

06. Februar
Aufgabe 11. Bei der Vergangenheit vs. Zukunft Challenge am meisten im Monat lesen

Yeah 😀 Geschafft! Im Januar hab ich mehr gelesen, aber die Auswertung erfolgt ja immer erst Anfang Februar. Ich hab insgesamt 2993 Seiten für die Challenge Gruppe Vergangenheit gelesen, die 2. nach mir 2777 🙂 Wir sind ein gutes Team,

23. Februar
Aufgabe 5. Bei der SuB-Challenge 2014 10 Bücher vom SuB lesen (2/10)
Remarkable

Das war ein schönes Buch! Ich sollte die einfachen vielleicht nicht alle gleich zu Anfang lesen *g* Aber es hat wirklich Spaß gemacht und motiviert auch, durchzuhalten.

Aufgabe 47. Sauerbraten selber machen (einlegen, würzen und kochen ^^)

Das Ergebnis war sehr lecker!! 🙂 Mein Freund kannte Sauerbraten gar nicht – ich habs nach dem Rezept meiner Mutter gemacht (Berliner Sauerbraten) und etwas abgewandelt (hab noch Karotten usw. hinzugegeben). Bei uns klassisch mit Klößen und Rotkohl 🙂

IMAG0725[1]

FAZIT:

Der Februar war ganz okay, aber ich hatte auch viel um die Ohren. Vor allem Mitte des Monats hab ich gar nicht mehr an diese Liste gedacht. Dennoch: Immerhin 3 Aufgaben konnte ich erledigen und 2 Aufgaben weiter vorantreiben. Das ist ja gar nicht mal so schlecht. Es macht weiterhin Spaß sich die Liste immer mal wieder zu vergegenwärtigen und zu überlegen, was davon in Angriff genommen werden kann. 🙂

 

Der erste Besuch beim Tierarzt – Die Katzen werden kastriert

Mit ihrer Vorfamilie waren die beiden zwar beim Tierarzt, aber da sie da ja schon komplett versorgt wurden, brauchten wir bisher mit unseren top gesunden Miezen noch nicht hin. Nun stand aber auch für uns der erste Besuch an.

Die beiden Süßen werden immer älter und größer und daher ging es nun letzten Dienstag zur Kastatrion. Ja, auch bei weiblichen Katzen macht man eine Kastration. Eine Sterilisation würde lediglich die Empfängnismöglichkeit verhindern. Kastrationen verhindern allgemein auch den Ausstoß von Hormonen und damit der Rolligkeit – diese ist v.a. für Hauskatzen sehr schädlich. Tolle Infos gibts dazu zB hier: Cat Care.

Wir hatten uns eine hübsche kleine Praxis ausgesucht, die ein gutes, tiergerechtes Wartezimmer hat (das find ich wirklich hübsch!) und sehr nettes Personal.

Die Kastration der beiden Mädels lief gut. Bei Aurora waren schon die Eierstöcke usw. angeschwollen, d.h. sie war kurz vor der Rolligkeit. Da war der Termin also echt knapp, aber ich dachte, im Winter hätten wir etwas mehr Spielraum. Daher hat Aurora 3 Stiche am Bauch – Belle nur 2. Beide haben sich mittlerweile gut erholt und kommen super zurecht.

IMAG0667[1]Foto: Die Miezen ganz geschafft nach der OP. Erstmal ausruhen – habe extra ganz viele Decken usw. ausgelegt und auch die Kiste + Höhle mit Handtüchern ausgestattet.

Der Dienstag war für die Süßen noch etwas schwierig. Während Aurora nach der OP einfach nur Knülle und zickig war, war Belle total aufgedreht. Bei ihr musste ich richtig aufpassen, dass sie sich nicht verletzt. Denn die Narkose wirkte noch nach und da können sie sich sehr schnell beim Springen verletzen. Da hatte ich wirklich was zu tun, bis sie sich endlich beruhigt hat.

IMAG0668[1]Foto: Aurora wollte irgendwann dann doch lieber Nähe. Die Koordination funktionierte noch nicht so gut 😉

Belle musste ich dann auch die Halskrause ummachen. Die Ärztin meinte, nur 1/10 Katzen geht an die Wunde. Und natürlich macht meine das, ist klar, ne 😉 Also läuft Madame jetzt etwas merkwürdig mit dem Ding durch die Gegend, aber essen & trinken & andere Bedürfnisse klappen soweit gut.

IMAG0681[1]Foto: Belle wird wieder munterer. Armes Halskrausen-Katzenkind! 😉 Die Transportboxen stehen noch im Zimmer – zum einen lieben sie aktuell die kleinen Höhlen darin lieber als den Karton, zum anderen müssen wir nächste Woche ja nochmal los. Und so sehen sie die Boxen nicht als Böse an, sondern als was Gutes. Bisher klappt’s.

Nächsten Dienstag werden dann die Fäden gezogen und dann ist es erstmal fertig. Puuuh.
Die beiden erholen sich derweil fein und schlafen und Aurora tollt sogar schon wieder durch die Gegend! =) Sie fressen, trinken und sind bald wieder ganz fit.

DSC05281

101 Dinge in 1001 Tagen – Rückblick Januar 2014

Der Januar war mein bisher schwächster Monat – okay, es ist aber auch erst der dritte Monat 😉
Da hier aber sehr viel los war, ist das auch kein Wunder. Es gibt für die Uni grad viele Dinge zu erledigen und einige Komplikationen und daher… hab ich zwar viel Gelesen als Ausgleich, mich aber weniger um die Challenge gekümmert.

19. Januar
Aufgabe 05. Bei der SuB-Challenge 2014 10 Bücher vom SuB lesen (01/10)
Lady Susan – Jane Austen

Das erste Buch für die Challenge gelesen. Insgesamt habe ich mir zwar 12 Bücher vorgenommen für die SuB-Abbau-Challenge (sprich: für jeden Monat eines), aber für die 101 Dinge lasse ich mir einen kleinen Puffer 😉

22. Januar
Aufgabe 86. Am Auftritt mit der Gruppe vom Irish Dance teilnehmen

5459

Habe ich! Es war wirklich sehr cool. Das Tanzfest hat richtig viel Spaß gemacht und der Auftritt war sehr gelungen. Auch die anderen Gruppen zu sehen und die Stimmung zu genießen – wirklich schön. Im April steht schon der nächste Auftritt auf dem Plan, ich hoffe, das klappt!
So viel wie zu den Sonder-Trainingseinheiten habe ich in den normalen Stunden nicht gelernt. Das hat definitiv Vorteile und die Gruppe schweißt nochmal ganz anders zusammen.

30. Januar
Aufgabe 77. Meine Master-Arbeit anmelden

Davon habe ich euch ja bereits berichtet: ich habe es endlich gewagt und meine Masterarbeit angemeldet. Jetzt muss ich zwar noch einen Bericht und eine Hausarbeit schreiben (so nebenbei, ups), aber ansonsten freue ich mich schon auf mein Thema! =)

FAZIT:

Insgesamt habe ich in diesem Monat also nur 2 Aufgaben komplett beendet und 1 Aufgabe angefangen. Nicht so viel wie gedacht, aber immerhin arbeite ich kontinuierlich dran.

Natürlich sind die einfachsten Aufgaben auch die, die ich anfangs bearbeite 😉 Aber es soll ja auch Spaß machen und es muss auch zu den Umständen passen. Auf jeden Fall haben mir die ersten 3 Monate viel Spaß gemacht und ich bin gespannt, wie es weitergehen wird.