Re(ste)zepte: Reis-Gemüse-Auflauf mit Ziegenkäsetalern und Obstsalat

Den Kategoriennamen habe ich einer lieben Twitterin zu verdanken, die auf die grandiose Idee kam: Re(ste)zepte – Reste Rezepte.

Am Mittwoch war ja in Sachsen – als einziges Bundesland – Feiertag. Und da wir vergessen hatten noch einkaufen zu gehen, musste also etwas aus den verbliebenen Sachen gezaubert werden. Heraus kam dabei eine sehr gute Kombination, die sogar den Freund begeisterte. So ohne Fleisch und auch noch mit Ziegenkäse 😉
Die folgende Zutatenliste ist das, was wir noch im Haus hatten und ich verwendet habe. Also keine feststehende Liste, die kann variiert werden, was man selbst noch da hat.

Das Rezept ist ausreichend für 2 Personen.

Zutaten Reis-Gemüse-Auflauf mit Ziegenkäsetalern

  • 1 Tasse Basmati-Reis
  • 1 Zwiebel
  • 1 grüne Paprika
  • 1/2 gelbe Paprika
  • 1 Tomate
  • 1 Becher Sahne
  • 1/4 mittelscharfe Peperoni
  • 1/2 Rolle Ziegenkäse
  • Käse zum Reiben
  • Salz, Pfeffer
  • Mehl

DSC05144Zubereitung

Den Reis in kochendes und leicht gesalzenes Wasser geben und nach gewünschter Bissfestigkeit kochen lassen.
Währenddessen die Zwiebel schälen und klein schneiden, die Paprika und Tomate waschen und würfeln. Zunächst die Zwiebel in einer Pfanne kurz glasig anbraten, dann die Paprika und die Tomate hinzufügen und braten.
Die Peperoni waschen, entkernen und sehr fein hacken.
Den gekochten Reis in eine Auflaufform geben, das gebratene Gemüse hinzufügen, die Peperoni drüber verstreuen. Die Sahne darüber gießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gern kann zur Ergänzung noch etwas Tomatensaft oder Paprikapulver hinzugegeben werden.

Den Käse darüber reiben und bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) für ca. 10 Minuten in den Ofen schieben, bis der Käse leicht braun wird.

In der Zwischenzeit den Ziegenkäse in Taler schneiden, auf beiden Seiten kräftig in Mehl dippen und ohne Fett in einer sauberen Pfanne braten, bis beide Seiten schön braun und knusprig sind. Dieser ergibt eine tolle Ergänzung und schön kross schmeckte er sogar meinem Freund gut.

Zutaten Obstsalat

  • 1 Banane
  • 2 Kiwis
  • 1 Birne
  • 2 Pflaumen
  • 1 Granatapfel

DSC05141Zubereitung:

Mein normaler Obstsalat sieht etwas anders aus und wird noch mit 1 TL Zucker gesüßt. Das ist hier aber nicht notwendig.
Kiwi, Birne und Pflaume waschen und würfeln. Die Banane schälen, der Länge nach halbieren und in Scheiben schneiden. Den Granatapfel aufschneiden und die Granatapfelkerne herausarbeiten. Nach welcher Methode man das am Besten macht, kann man gut im Internet nachschlagen. Bei mir erledigt das immer der Freund.
Die einzelnen Obstzutaten in eine große Schüssel geben, umrühren und ein wenig ziehen lassen.

Und so sieht das ganze dann als Kombination aus:

DSC05147

Advertisements

Gefüllte Paprika

Eines meiner liebsten Gerichte ist gefüllte Paprika. Hmmm. Das gibt es auch heute. Und so hab ich kurzerhand entschlossen, euch dieses Rezept vorzustellen. Die meisten werden ihr eigenes Rezept haben, aber es gibt ja so viele Varianten, vielleicht schmeckt euch ja auch dieses hier 🙂 Als letztens die Geschwister von meinem Freund da waren, kannten sie es so nicht. Und auch haben sie es selbst noch nie gemacht!

Zutaten für 2-4 Personen:

  • 500 g Rinderhack
  • 4-6 Paprika (ich schaffe meist nur 1, mein Freund 1,5-2)
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 Tasse Reis (kein Becher, so eine kleine Tasse vom Kaffeeservice)
  • 1 Becher Sahne
  • geriebener Käse
  • etwas Öl
  • Pfeffer und Salz aus der Mühle (am besten Meersalz)
  • Paprika (Gewürz)

Die Menge an Reis/Hack reicht um auf jeden Fall locker 6 Paprika zu füllen. Ich nutze sie aber so auch für 4 Paprika (ca. 2-3 Personen) und den Rest vom Reisgemisch mache ich am Abend oder nächsten Tag nochmal warm 🙂

Zubereitung:

Die Tasse Reis in Wasser mit etwas Salz kochen, bis der Reis gar ist. In der Zeit das Hackfleisch im Öl schön durchbraten. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn zu viel Flüssigkeit entstanden ist, etwas davon abgießen. Ich brate es immer recht lang, bis es wirklich braun und leicht kross wird.

Die Paprika abwaschen, vom Stil befreien und die Kerne ausspülen.

Das Fleisch in eine Schüssel geben und den Reis hinzufügen. Bei meiner Menge wird es ca. 50/50. Dazu den Mais geben und gut umrühren. Die Sahne hinzufügen und nochmal mit Salz, Pfeffer und Paprikagewürz abschmecken.

DSC05085

Den Ofen vorheizen auf 200 Grad (Ober/Unterhitze) oder 180 Grad (Umluft).

Das ganze wird dann in die Paprika gefüllt. Die Paprika in eine Auflaufform stellen und füllen. Jeden Löffeln gut andrücken, bevor der nächste eingefüllt wird. Es passen ca. 4-5 Löffel von dem Reisgemisch in eine Paprika. Eine kleine Mulde lassen. In diese eine Handvoll von dem geriebenen Käse geben und andrücken. Es darf ruhig viel Käse sein, da ja nicht so viel Platz ist 😉

Die Auflaufform in den vorgeheizten Ofen schieben. Da alle Zutaten ja schon durch sind, braucht es hier nicht so viel Zeit – ca. 15 Minuten, bis der Käse leicht braun wird.

DSC05088,Guten Appetit!