Gefährlicher Rausch – Katrin Rodeit

rausch

Buch: Gefährlicher Rausch
Autor: Katrin Rodeit
Verlag: Gmeiner
Seiten: 313 Seiten
Serie: Jule Flemming #2

Mein wirst Du sein  – Gefährlicher Rausch – Mich sollst Du fürchten – Alles schläft, einer wacht

Diese Rezension ist tatsächlich schon über ein Jahr alt. Da ich aktuell den vierten Band der Reihe lese, lade ich die bisher nur auf Lovelybooks und Goodreads veröffentlichen Rezis nun auch hier hoch 😉

Meine Meinung:

Dies ist der zweite Band der Jule-Flemming Reihe von Katrin Rodeit und setzt kurz nach den Geschehnissen des ersten Bands an. Die Geschichten sind zwar in sich abgeschlossen, dennoch wird in dieser hier auf die Ereignisse des ersten Teils zurückgegriffen, ohne sie aber genauer zu erläutern. Daher empfehle ich tatsächlich die Bücher in Reihenfolge zu lesen, das sollte einfacher sein – außer man stört sich daran nicht =)

Die Lektüre von Band 1 ist etwas her und am Anfang war es etwas schwierig, wieder reinzukommen. Allerdings muss man sagen, dass es Jule auch wirklich schwer hat die ersten Kapitel lang mit ihrem neuen Fall. Da ist das vielleicht auch kein Wunder.

Die 28jährige Privatdetektivin ist noch mitgenommen von den vorherigen Ereignissen, ihren Gefühlen und ihrem Leben und bekommt dann auch noch einen Fall zugetextet, der alles andere als erfreulich beginnt und immer verworrener wird. Dennoch beißt sie sich tapfer durch und findet wieder neue Kraft. Dabei steigt auch die Spannung stätig im Buch – zum einen der Fall, zum anderen auch Jules Privatleben sorgen für einiges Bauchkribbeln.

Der Schreibstil von Katrin Rodeit ist angenehm zu lesen und man wird immer mehr in die Geschichte reingezogen. Die Charaktere sind in sich stimmig gestaltet, haben verschiedene Facetten und bereichern dadurch das Buch sehr.

„Gefährlicher Rausch“ endet mit einem kleinen Cliffhanger (oder einem großen?!) und daher bin ich froh, dass ich Band 3 bereits hier liegen habe 😉

Ein spannender und gut gestalteter Krimi, der in Ulm spielt, ein interessantes Setting und gute Charaktere beinhaltet.

BildBildBildBildBild

Advertisements

Mein wirst du sein – Katrin Rodeit

https://i1.wp.com/cover.allsize.lovelybooks.de.s3.amazonaws.com/Mein-wirst-du-sein-9783839214572_xxl.jpg

Buch: Mein wirst Du sein
Autor: Katrin Rodeit
Verlag: Gmeiner
Seiten: 309
Reihe: Jule Flemming #1

Mein wirst Du sein  – Gefährlicher Rausch – Mich sollst Du fürchten – Alles schläft, einer wacht

Dieses Debüt der Autorin ist zugleich der Beginn einer Krimireihe. Gelungen und spannend.

Meine Meinung:

Das Debüt von Katrin Rodeit ist der Auftakt zu einer Krimiserie um die Privatdetektivin Jule Flemming.

Das Buch ist sehr gut geschrieben und wirklich spannend gemacht. lange Zeit hatte ich keine Ahnung, wer der wahre Mörder ist – immer gibt es neue Spuren und Verdächtige. Endlich mal wieder ein Krimi, bei dem es nicht offensichtlich ist – und die Spannung ständig erhöht wird.

Die Protagonistin Jule Flemming ist an sich gut gestaltet – wirkt aber manchmal etwas unprofessionell, wenn sie ihrer sturen Art fröhnt und alles allein machen will. Und sich dabei in so große Gefahr begibt, dass ihr ständig jemand ans Leder will. Das gefällt mir noch nicht so gut – ansonsten ist ihr Charakter aber nachvollziehbar und verbirgt so einiges an interessanter
Hintergrundgeschichte.

Auch die anderen Charaktere sind gut gestaltet. Vor allem der geheimnisvolle Andreas hat es mir angetan. Aber auch Jules Bruder und der neue Nachbarsjunge ergänzen die Gemeinschaft toll.

Eine Prise Lovestory gibt es noch dazu – aber sehr dezent und so, dass es passend wirkt, ohne den Hauptteil einzunehmen. Denn das ist und bleibt der Kriminalfall.

Am Ende gibt es sogar noch ein paar Rezepte, die Jule im Buch kocht (seehr lecker, ich probiere bald welche aus!) und ein Personenverzeichnis.

Bis auf kleine charakterliche Mankos, die Jule manchmal etwas sehr naiv oder unvorsichtig wirken lassen, ist der Roman ein wirklich toller Reihenstart und ich freue mich sehr auf den zweiten Band. Ein tolles Konzept und einige spannende Lesestunden sind garantiert!

Bild     Bild     Bild     Bild Bild